Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie

Social Media Leitfaden gemeinsam entwickeln

Ein Blog des Wilhelm-Gefeller-Bildungs- und Tagungszentrums

Was bedeutet eigentlich “Social Media”?

Von Jörg Eisfeld-Reschke am 16. März 2012

Social Media ist ein Modewort, das in den vergangenen Jahren zunehmend verwendet wird und den Begriff Web 2.0 abgelöst hat. Der Begriff lässt sich nur schwer fassen und unterliegt vielfältigen Interpretationen.

Für das Projekt ‘Social Media Leitfaden gemeinsam entwickeln’ möchten wir uns auf einen Erklärungsansatz verständigen. Damit wir wissen wovon wir reden.

Grob lassen sich Definitionen in drei grundsätzliche Erklärungsansätze unterteilen:

  1. Technologischer Ansatz: Social Media beruht auf Anwendungen, die online zur Verfügung gestellt werden. Diese sind durch Schnittstellen (API) gekennzeichnet, mit denen Daten ausgelesen und weiterverarbeitet werden können. Die Veröffentlichung von Inhalten passiert nahezu in “Echtzeit”.
  2. Kultureller Ansatz: Social Media bedeutet die veränderte Haltung gegenüber Informationen. Sie werden in soziale oder inhaltliche Kontexte gesetzt. Inhalte sind nicht unveränderlich, sondern können durch die Nutzer kommentiert, verändert (user generated content) und mit wenig Aufwand weitergeleitet werden.
  3. Instrumenteller Ansatz: Social Media sind die Instrumente, die wir nutzen. Facebook, Twitter, Youtube & Co sind Social Media, weil sie Plattformen für Interaktion und Kollaboration sind.

Alle aufgeführten Ansätze haben ihre Berechtigung. Sie lassen sich auch wunderbar miteinander ergänzen. Damit der Begriff Social Media für unser Projekt greifbarer ist, schlagen wir die folgende Definition vor:

Als Social Media verstehen wir all jene Online-Instrumente, die Kommunikation zwischen Menschen ermöglichen und auf Interaktion ausgelegt sind.

Die wesentliche Veränderung für die Social Media-Kommunikation gegenüber der klassischen Kommunikation ist die Ansprache der Adressaten. Es hat sich ein Wandel hin zu einem persönlichen Dialog mit einer Vielzahl von Einzelpersonen vollzogen, die auch untereinander in Interaktion treten können. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, dass Interaktion eine bestimmendes Element von Social Media darstellt.

Was ist euer Verständnis von Social Media?
Würdet ihr eine andere Definition bevorzugen?
Oder habt ihr Fragen zu unserer Definition?

Eine Antwort zu “Was bedeutet eigentlich “Social Media”?”

  1. Maik Völkel
    16. März 2012

    Als Mitarbeiter im Betriebsrat finde ich solche Foren ganz wichtig und versuche Sie zu nutzen. Aber genau wie bei Facebook oder Twitter, mir fehlt die Zeit zu antworten oder mir selbst mal Gedanken zu machen.

    Macht aber bitte weiter

    Maik

Einen Kommentar verfassen






2 + = fünf

  • Letzte Kommentare

  • Log Offensive Bildung